25 Jul

Zero Touch Deployment Tool

Herkömmliche Rollouts sind mit großem Aufwand verbunden

Große Rollouts mit mehreren hundert Standorten und dementsprechend auch mehreren hundert Netzwerkgeräten wie Routern, Switches oder Firewalls dauern einige Monate oder sogar Jahre, wenn alles manuell konfiguriert wird. Die Rollout-Kosten sind damit entsprechend hoch.

Daher gibt es mittlerweile einige Tools und SDN-Produkte, die dieses Problem adressieren. Rollouts lassen sich dank dieser automatisieren und die Kosten somit in den Griff bekommen.

Das Problem: Diese Lösungen sind zu allgemein gehalten und haben wenig bis gar nichts mit dem Workflow einer Migration und der Integration des betroffenen Netzwerks zu tun. Darüber hinaus sind sie oft teuer und in der Regel überdimensioniert für die Anforderungen einer Migration.

Smartes Automatisierungs-Tool mit Zero-Touch-Deployment-Verfahren

Im Zuge eines Projekts haben wir ein Tool entwickelt, das individuell an die Rollout- und Workflow-Strategie des Kunden angepasst werden kann.

Die Herausforderung lag darin ein Tool zu entwickeln, mit dem es möglich ist, Netzwerkgeräte in großen Umgebungen mit Konfigurationen über ein Zero-Touch-Deployment-Verfahren zu betanken und zu zertifizieren. Das ausführende Rollout-Personal, darf dabei zu keinem Zeitpunkt Zugang auf die Konfigurationen und den darin enthaltenen Passwörtern haben.

Mit dem neuen Tool können Netzwerkgeräte wie Router, Switches und Firewalls, in wenigen Minuten, standortunabhängig konfiguriert und von einem Zertifikatsserver zertifiziert werden. Dank der grafisch, intuitiv gestalteten Oberfläche kann auch ein Techniker ohne Netzwerkkenntnisse das Tool problemlos bedienen und die Standorte von diesem konfigurieren lassen, ohne dass er selbst Zugriff auf die Konfigurationen hat. Rollouts sind damit jederzeit sicher, auch wenn eine Fremdfirma diese in Ihrem Auftrag ausführt.

Nach einer Entwicklungszeit von etwa zwei Mannjahren konnten wir das fertige Tool, welches PCI compliant ist, an einen Kunden übergeben und erfolgreich mit ihm testen.

Ihr Weg zum automatisierten Rollout

Sie benötigen auch ein skalierbares Tool zur automatischen Betankung von Netzwerkgeräten? Dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung und vereinbaren Sie einen Demo-Termin.

28 Jun

Success Story

Das Beste vom Besten: dm erneuert seine Standortverbindungen
Profindis GmbH implementiert zukunftsorientiertes WAN-Netz für dm-drogerie markt

Mit knapp 39.000 Mitarbeitern in über 1.800 Filialen allein in Deutschland gehört
dm-drogerie markt zu den führenden Drogeriemarktketten in Europa. Damit diese Stellung auch in Zukunft gesichert ist, muss das Unternehmen unterschiedlichste technologische Herausforderungen meistern können und den steigenden Anforderungen gerecht werden.

Nach der Implementierung einer leistungsstärkeren Hardware sowie einer unternehmensübergreifenden Plattform für die Logistik folgte zuletzt die Migration des WAN-Netzes. Durch die steigenden Anforderungen der Drogeriemarktkette waren die maximalen Skalierbarkeitsgrenzen des WAN-Netzes nämlich erreicht. Zudem fehlte das Protokoll IP-V6, welches für künftige Internet-Dienste benötigt wird.

Für die Migration hat sich FILIADATA, der interne IT-Service-Provider von dm, mit der Profindis GmbH einen kompetenten und erfahrenen Partner ins Boot geholt.

Zahlreiche Herausforderungen kompetent gemeistert

„Die Migration auf IWAN war mit 3.200 Routern bei 1.800 Filialen keine leichte Aufgabe“, erklärt Nasser Abu-Alia, Geschäftsführer der Profindis GmbH. „Durch unsere langjährige Erfahrung in der Migration von Netzen mit mehreren tausend Standorten waren wir aber überzeugt, das Projekt erfolgreich umsetzen zu können.“ Neben der großen Anzahl an Routern war die Migration innerhalb von drei Wochen im laufenden Betrieb und ohne Ausfälle eine weitere Herausforderung.

Profindis implementierte eine optimierte Cisco IWAN-Lösung basierend auf BGP. Durch intelligentes Routing wurde ein Dual-Active-Konzept eingesetzt sowie ein dritter Weg über LTE eingerichtet. Die Lösung ist voll redundant, provider-unabhängig und für die Nutzung aller Bandbreiten geeignet. Mit dem Dual Stack IP-V4 und V6 ist die Lösung darüber hinaus auch für die Zukunft bestens gerüstet.

dm ist zufrieden

„Wir waren von Beginn an überzeugt, mit Profindis den richtigen Partner gefunden zu haben. Ihre Erfahrung und das intelligente Konzept waren in diesem Projekt definitiv entscheidend. Die Transition auf das neue WAN hat exzellent funktioniert“, resümiert Christian Stäblein, Leiter IT bei FILIADATA/dm.

In den letzten fünf Jahren konnten Profindis bereits mehrere große Netze auf intelligente WAN-Lösungen migrieren. Das bisher größte Projekt war die Migration bei dm jedoch nicht. Profindis hat in den letzten 5 Jahren mehr als 25.000 Standorte entworfen und erfolgreich migriert

NEUESTE BEITRÄGE

Translate »